Migrationsunterstützung einer Team Developer 5.2 Win32-Anwendung nach Team Developer 6.1 .Net bei einem Schweizer Softwarehaus

team-developer-schweiz-softwarehaus-software-md-consulting-migration-anwendung-win-antrag-dokument
Migrationsunterstützung einer Team Developer 5.2 Win32-Anwendung nach Team Developer 6.1 .Net bei einem Schweizer Softwarehaus
18. Januar 2017
    

Bisher wurden verschiedene Anwendungen über Citrix den Anwendern in verschiedenen Kantonen zur Verfügung gestellt. Da dies mit erheblichen Aufwand und auch Kosten bei der Bereitstellung des Citrix-Clients verbunden ist, möchte man dies durch Bereitstellung einer Browseranwendung einsparen.

Migrationsverlauf:

  • Vermittelt wurden Grundkenntnisse für die Verwendung von WPF-Controls. In einem bestehenden Projekt wurde dies bereits anhand der ProgressBar praktiziert. XAML wurde hier aufgrund der Gesamtzeit des Workshops vernachlässigt.
  • Vermittelt wurde die Vorgehensweise beim Ersetzen von WinAPI-Funktionen durch äquivalente .NET-Funktionalität. Dabei wurden Grundkenntnisse beim Konsumieren von .NET Assemblies vermittelt und anhand der WinAPI-Funktion ShelExecute praktisch umgesetzt.
  • Vermittelt wurde die Erstellung von WPF-Browser-Anwendungen. Hierbei wurde speziell auf das Veröffentlichen dieser eingegangen. Speziell auf die Erstellung eigener Zertifikate und Anpassung der index.htm zur Bereitstellung einer individuellen Installationsanleitung.
  • Diskussion zur Verwendung von Web Services sowie Demonstration zum Erstellen und Konsumieren von Web Services.
  • Verwendung der MS Office Interop

Folgende Probleme sind bei der Umstellung nach .NET aufgetreten:

  • Menü wird nicht korrekt übersetzt – Funktion VisMenuGetText funktioniert unter .NET anders als unter Win32, dieser Bug wurde an GUPTA gemeldet.
  • Im Menü sind unter .NET keine Mnemonics sichtbar.
  • Der Background verschiedener Controls ist nicht transparent, daher unschöne Anzeige der GUI.
  • VisTblSetCellColor wird unter .NET nicht unterstützt – gibt es ein Äquivalent?
  • SalGetFileStr liefert unter .NET nicht nur die erste Zeile wie unter Win32, sondern die ganze Daten zurück.
  • Variablenreferenzierung bringt Fehler (ist allerdings zum Teil bedingt durch den Aufbau der Programmstruktur) Workaround oder Beseitigung der Fehlermeldung wurde erarbeitet.
  • Keine HTML-Hilfe unter .NET.
  • Remote Publishen einer WPF-Browser Anwendung funktionierte nicht – Alternative über locales Publishen und Kopieren auf dem Remote-Rechner.

Hierzu werden teils Testfälle durch den Kunden erstellt, damit die Fehler im Rahmen des Migrationstages an Gupta gemeldet werden können. MD Consulting konnte 2 EMPs für den Kunden bewirken.
Für nicht mehr unterstützte Funktionalitäten wird nach äquivalenten Möglichkeiten gesucht und der Kunde darüber informiert.
Für einen Tag sehr viel geschafft!

Client-/Server-Projekt

Softwareentwicklung
1 Manntag

Technologie:
GUPTA Team Developer .NET